4 Säulen des Wohlbefindens


Was wäre, wenn ich Ihnen sagen würde, dass man für sein Wohlbefinden nur 4 Dinge braucht?


Seit Jahrtausenden machen sich Menschen Gedanken darum, was ein gutes und glückliches Leben ausmacht. Auch heute dreht sich im Grunde alles darum, wie man glücklich werden kann, würde ich behaupten. Werbung macht sich das beispielsweise zunutze und versucht, ihre Produkte durch das Suggerieren eines glücklichen Lebensgefühls zu verkaufen. Für jeden Menschen bedeutet Glück und Wohlbefinden aber natürlich etwas anderes. Ich habe trotzdem versucht, meine Vorstellungen eines glücklichen Lebens“ durch diese 4 Säulen des Wohlbefindens zusammenzufassen:


Gesundheit

Bei guter Gesundheit geht es sowohl um die Psyche als auch um den Körper. Sich körperlich gut zu fühlen bedeutet, dass wir mehr Dinge erreichen können, die wir im Leben wollen. Daher sollte das Gesundbleiben für uns eine hohe Priorität haben. Der beste Weg, um gesund zu bleiben – körperlich und psychisch – ist zu lernen, wie man sich um sich selbst sorgen kann und welche Unterstützung man braucht. Das beinhaltet auch Dinge, wie sich ärztliche oder psychologische Hilfe zu suchen, wenn man Beschwerden hat, aber auch zum Beispiel Vorsorgeuntersuchungen zu machen. Ebenfalls gesunde Ernährung und regelmäßiger Sport gehören selbstverständlich dazu.


Beziehungen

Wenn Sie über die besten Momente deines Lebens nachdenken würden, ist es gut möglich, dass andere Menschen in diesen Momenten eine große Rolle spielen. Wir fühlen uns gut dabei, unsere Erfahrungen mit anderen zu teilen. Dass Menschen soziale Wesen sind, bemerkt man auch ziemlich gut an unserer intensiven Beschäftigung mit sozialen Medien. Psychologisch gesehen haben wir alle den Wunsch nach qualitativ hochwertigen Beziehungen: das sogenannte „Bedürfnis, dazuzugehören“ oder „need to belong“ (Baumeister & Leary, 1995). Daher sind zwischenmenschliche Beziehungen für das Wohlbefinden unabdingbar.


Zeit für mich

Wahrscheinlich geht es Ihnen ähnlich: Ich verbringe gerne Zeit mit Menschen, die ich liebe, das ist mir auch sehr wichtig. Aber die einzige Möglichkeit, mich wirklich gut dabei zu fühlen und auch für sie da sein zu können, ist auch genug Zeit allein zu verbringen. Ruhe und Zeit für sich selbst sind also sehr wertvoll für das Wohlbefinden. Du kannst nicht aus einem leeren Glas gießen. Füllen Sie sich Ihr Glas mit Dingen, die Sie gerne machen und Ihnen Kraft geben. Erst, wenn das Glas voll ist, kann man es mit anderen teilen und schöne Momente schaffen. Oft wird man schnell vom Alltag abgelenkt und merkt gar nicht, dass wieder eine Woche vorbei ist und man wieder keine Zeit für sich selbst genommen hat. Daher ist es möglicherweise hilfreich, sich kleine Erinnerungen oder sogar feste Termine mit sich selbst zu machen.


Sinn im Leben

Der Sinn ist der Kern von allem, was wir tun. Die Bedeutung, die wir in etwas sehen, gibt uns Motivation, diese Dinge zu tun. Ich glaube, dass jeder Mensch einen Sinn im Leben braucht, um das Leben „lohnend“ zu machen und somit überhaupt erst Wohlbefinden zu erlangen. Auch Viktor Frankl wies darauf hin, dass ein fester Sinn für die optimale menschliche Entwicklung unerlässlich ist. Viktor Frankl ist der Begründer der Logotherapie (Logos = griechisches Wort für „Sinn“), einer Form der Psychotherapie, die er nach dem Überleben der nationalsozialistischen Konzentrationslager in den 1940er Jahren entwickelte. Nach seinen Erfahrungen in den Lagern entwickelte er die Theorie, dass man durch die Suche nach Sinn und Zweck im Leben Leid ertragen kann. Zudem schrieb er, dass jeder Mensch die Freiheit hat, seinen eigenen Sinn zu finden und diese kann von niemandem genommen werden. Ein weiterer beeindruckender Autor und Psychotherapeut namens Irvin Yalom bestätigte in einer empirischen Untersuchung, dass ein Leben ohne Sinn, Ziele oder Werte extremes Leiden hervorrufen kann (Yalom, 1980). Wie man seinen eigenen Sinn und Zweck nun findet ist ein so komplexes Thema, dass ich darüber in einem anderen Beitrag schreiben werde. Davon ausgehend, dass Sie schon ungefähr wissen, was Ihr Sinn im Leben sein könnte, wäre es perfekt, dies mit Ihrer Arbeit zu verbinden, das ist aber natürlich nicht notwendig. Ein guter Grund zu arbeiten kann auch einfach das Geldverdienen sein und einem höheren Sinn kann man auch in seiner Freizeit nachgehen. Wichtig ist nur, dass man mindestens in einem Bereich seines Lebens eine Art von Sinn und Bedeutung sieht.


Ein zentraler Aspekt des Wohlbefindens ist meiner Meinung nach auch das persönliche Wachstum. Ich glaube, dass man nur zufrieden sein kann, wenn man weiß, dass man seine Potentiale auch ausschöpft. Das menschliche Bedürfnis nach Wachstum ist wahrscheinlich auch einer der Gründe, wieso Sie diesen Blog lesen. Wachstum kann man sich in allen Bereichen des Lebens erarbeiten: durch die Zeit mit sich selbst, Beziehungen, Arbeit und vieles mehr.


Machen Sie sich gerne mal Gedanken zu meinen 4 Säulen des Wohlbefindens. Was verstehen Sie unter Gesundheit, Beziehungen, Zeit für mich und Sinn im Leben? Und welche sind Ihre eigenen Säulen des Wohlbefindens? Decken sie sich mit meinen oder haben Sie vielleicht ganz andere?


Zum Abschluss ein Zitat von Viktor Frankl:

„Was der Mensch wirklich will, ist letzten Endes nicht das Glücklichsein, sondern ein Grund zum Glücklichsein.“

Was kann damit gemeint sein? Was bedeutet das Zitat für Sie?